Neue Sichtblende: größer, dunkler und abgerundeter

Sie haben mit uns geredet und wir haben zugehört. Für das neue Schuljahr 2017 bringen wir mit dem Focusscreen XL eine etwas größere Sichtblende auf den Markt.

Focusscreen-Produkte im Vergleich


Weiß = original, grau = XL

Bis jetzt waren alle Kunden, die an unserer Produktumfrage teilgenommen haben, mit dem ursprünglichen Produkt zufrieden. Es bietet einen hervorragenden Sichtschutz, ist stabil und lässt sich im Bündel leicht transportieren und lagern. Einige Kunden haben uns jedoch mitgeteilt, dass sie einen Sichtschutz in einer anderen Farbe und Größe wünschen. Dies betrifft in erster Linie Lehrer, die in großen Unterrichtsräumen mit hohen Tischen und Stühlen arbeiten. Daher haben wir Focusscreen XL entwickelt. Diese Sichtblende ist dunkelgrau, 3 cm länger und 5 cm höher. Außerdem haben wir sichergestellt, dass alle Ecken abgerundet sind. Was halten Sie davon?

ZUM SHOP 

Das sagen unsere Kunden

Obwohl wir diese Sichtblenden bereits seit einigen Jahren verwenden, entschlossen wir uns erst im Frühjahr 2014, diese Blenden auch für andere Schulen zugänglich zu machen. Im Herbst desselben Jahres boten wir das Produkt zum ersten Mal über die Website www.focusscreen.se an.

Kleines Focusscreen-Paket

Kleines Focusscreen-Paket

Jetzt, im Februar 2015, müssen wir unseren Vorrat aufstocken, und zwar mit der doppelten Menge an Sichtblenden, um die steigende Nachfrage zu decken. Wir haben Bestellungen von Schulen aller Stufen aus ganz Schweden – von der Stadt Kävlinge im Süden bis Luleå im Norden. Wir sind hoch erfreut!

Noch mehr erfreut uns das Feedback von Lehrern, die unsere Sichtblenden verwenden. Nachstehend finden Sie eine kleine Auswahl an Zitaten.


Wir nutzen die Sichtblenden an unserem langen Tisch für Schüler, die es störend finden, wenn andere Schüler auf ihren Platz schauen. Mit der Abschirmung kann sich jeder Schüler auf seine Arbeit konzentrieren, ohne abgelenkt zu werden oder sich beobachtet zu fühlen. Und ich kann noch sehen, was am Tisch passiert. Wir haben die Sichtblenden bei Experimenten eingesetzt, wenn zwei oder mehr Gruppen eigenständig arbeiten sollen, ohne die Ergebnisse der anderen Gruppe zu sehen. Ich habe auch Schüler, die eine Sichtblende auf ihrem Tisch aufstellen, um sich besser konzentrieren zu können.

Ich finde, dass sie all unsere Erwartungen erfüllt haben. Zu Anfang dachte ich, sie würden leicht umfallen. Dem war allerdings nicht so. Ich glaube, dass sie einen Unterschied machen, und ich sehe sie als günstige und praktischere Alternative zu großen Trennwänden, obwohl diese manchmal trotzdem noch benötigt werden. Meines Erachtens sind sie sehr flexibel, weil sie bei Bedarf leicht aufzustellen sind.

Johanna Corin Ekeberg, Lehrerin an der Kullsvedsskolan

Ich nutze Focusscreens in verschiedenen Unterrichtssituationen. Die Sichtblenden sind besonders praktisch bei schriftlichen Prüfungen, wenn viele Schüler im Klassenzimmer sitzen. Der Sichtschutz funktioniert auch gut für Schüler, die allgemein lieber in Ruhe arbeiten möchten oder gar müssen.

Die Größe der Blenden ist ideal. Sie bietet Schülern die nötige Abschirmung und mir als Lehrer die Möglichkeit, mich weiterhin ohne Schwierigkeiten mit meinen Schülern zu unterhalten. Der Focusscreen ist ein hervorragendes Hilfsmittel und trägt zweifelsohne zu einer produktiven Unterrichtsatmosphäre bei.

Simon Jonsson, Lehrer, 4. Klasse, an der Byleskolan

 Ich konnte die Focusscreens bereits bei mehreren Gelegenheiten nutzen. Es ist wirklich hilfreich, diese flexiblen Pultteiler schnell und einfach aufstellen zu können. Ich habe früher immer große Bücher oder Magazinständer verwendet, um Schüler voneinander zu trennen.

Die Sichtblenden lassen sich leicht im Klassenzimmer aufbewahren und nehmen kaum Platz weg. Schüler empfinden ihren eigenen Raum als positiv und angenehm. Ich kann Focusscreens für Klassenzimmer aller Altersstufen wärmstens empfehlen!

Birgitta Rossander, Lehrerin, 1. Klasse, an der Byleskolan

100 Kunden

Wir sind stolz!

Letzten Montag konnten wir mit einem Paket Sichtblenden, das wir in die schwedische Gemeinde Salem schickten, unsere einhundertste Schule beliefern. Ein herrliches Gefühl!

Höhere Sekundarschulen machen weiterhin den Großteil unserer Kunden aus. Mittlerweile zählen wir jedoch neben Grundschulen auch Hochschulen und SFI-Schulen (Schwedisch-Sprachschulen für erwachsene Einwanderer) zu unserem Kundenstamm. Wir konnten schwedische Schulen von Ystad im Süden bis Luleå im Norden erreichen. Allerdings fehlt es uns an Kunden in den schwedischen Provinzen Blekinge, Jämtland und Gotland. Die meisten Sichtblenden konnten wir bisher in Stockholm verkaufen, allerdings gibt es in der Stadt Lulea der Provinz Norrbotten die meisten Sichtblenden pro Schüler. In der Stadt Karlstad sind unsere Sichtblenden ebenfalls beliebt.

Focusscreen – Umsatz in Schweden 2014-2016

Focusscreen – Umsatz in Schweden 2014-2016